«Zur Zeit:» Mitbestimmung

«Zur Zeit: Mitbestimmung» nimmt sich einem Thema an, das da und dort bereits «Aktualität» ist, vielerorts jedoch noch verdrängt wird: Die Mitsprache von Kindern und Jugendlichen in all jenen Belangen, von denen sie selbst betroffen sind. Sei es in der Familie, Gemeinde oder Schule: Kinder und Jugendliche sollten nicht nur «angehört» werden, sondern einen Entscheid mitprägen, also mitentscheiden können. Wie aber funktioniert das in der Familie, in der Schulklasse, in einer Stadt? «Zur Zeit: Mitbestimmung» porträtiert zwei Schulen in den Kantonen Bern und Zürich, das Kinderparlament der Stadt Luzern und eine Jungpolitikerin aus Schaffhausen, und im Kommentar für Lehrpersonen finden Interessierte ein Interview mit zwei Fachpersonen: mit dem Kinderbeauftragten der Stadt Luzern, Walti Mathis, und dem früheren Präsidenten und Mitbegründer der Kinderlobby Schweiz.

«Zur Zeit: Mitbestimmung» regt dazu an, auch mit Ihren Schülerinnen und Schülern darüber nachzudenken, was Partizipation bedeuten bzw. bedeuten könnte – und wo die Grenzen der Mitbestimmung liegen.

Zur Zeit:– Die Zeitschrift zur politischen Bildung» | schulverlag blmv AG | Gueterstrasse 13 | 3008 Bern | Telefon 031 380 52 52 | www.schulverlag.ch | Redaktion: Bruno Bachmann, Susanne Gattiker, Christian Graf-Zumsteg, Iwan Raschle | Gestaltung: Iwan Raschle, www.raschlekranz.ch | XHTML strict 1.0 validiert | Letzte Aktualisierung: 24.11.2004 23:23