Szenenbild Film Promises

«Zur Zeit:» Israel & Palästina Arbeitsmaterialien

Filmtipp:«Promises»

Pressestimmen

«Einer der besten Filme über den Nahostkonfklikt, die ich je gesehen habe. Wenn ich etwas zu sagen hätte, würde der nächste Friedensgipfel im Nahen Osten mit der Vorführung des Films "Promises" beginnen.» (David Grossman, israelischer Autor)

«Ein Projekt der Liebe und Hingabe ... dieser kleine Film ist ein großes Meisterwerk» (The Jerusalem Post)   

Inhalt

Wie leben palästinensische und jüdische Kinder mit den Spannungen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen ihren Völkern? Was halten sie voneinander? Was trennt sie und was könnte sie wieder vereinigen? Solchen Fragen geht dieses Porträt von sieben Kindern aus Jerusalem nach, die vom Konflikt im Nahen Osten betroffen sind. Der Film überrascht durch seine erfrischende Aufrichtigkeit ebenso wie durch die Klarsichtigkeit der Kinder, die ihre Situation aus unterschiedlichen Blickwinkeln beurteilen. Die Begegnung zwischen den Kindern beginnt mit skeptischer Distanz und endet in einer Atmosphäre der erwachenden Freundschaft. In diesen friedlichen Stunden des Spiels und des Austauschs werden vorgefasste Meinungen revidiert, Begegnungen zwischen Palästinensern aus den besetzten Gebieten und Israelis werden plötzlich möglich. Doch die neuen Freundschaften müssen in Zukunft schwerwiegende Hindernisse und Absperrungen überwinden, damit sie gelebt werden können. Der mehrfach preisgekrönte Film wirbt für Toleranz und Frieden.

Angaben

ab 14 Jahren
Dokumentarfilm, Arabisch/Hebräisch/Englisch, deutsch/französisch untertitelt, VHS, 106 Minuten

Land: Israel, Palästina

Themen: Friedenserziehung, Gewalt, Kinderalltag, Krieg, Religion

Gesprächspunkte:

Lebensweise und Befindlichkeit von Kindern in Israel und Palästina

Religiöse Elemente bei der Begründung von Gebietsansprüchen

Rolle der Kinder beim Friedensprozess

Unterdrückung und Widerstand

Welche Zukunft für Palästina?

Hinweis:

Da die Untertitel klein und auf dem TV-Bildschirm schlecht zu lesen sind, empfiehlt sich eine Projektion des Films.

Miete: Fr. 25.- für Schulen und Privatpersonen, Verkaufspreis: Fr. 60.- für Schulen und Privatpersonen

Filmbestellung und Arbeitshilfe: www.filmeeinewelt.ch , Artikelnummer: 51117  

Zur Zeit:– Die Zeitschrift zur politischen Bildung» | schulverlag blmv AG | Gueterstrasse 13 | 3008 Bern | Telefon 031 380 52 52 | www.schulverlag.ch | Redaktion: Bruno Bachmann, Susanne Gattiker, Christian Graf-Zumsteg, Iwan Raschle | Gestaltung: Iwan Raschle, www.raschlekranz.ch | XHTML strict 1.0 validiert | Letzte Aktualisierung: 24.11.2004 23:23