Schweizer Bürgerrecht: Was es bringt und wo es nützt (Heft S. 20/21)

Ziele

Die beiden Beispiele im Magazin zeigen auf, welche Wege zwei Menschen beschritten haben, um den Schweizer Pass zu erhalten und welche Hürden sie dabei überspringen mussten bzw. nicht überspringen konnten. Ebenfalls genannt werden einige Beweggründe für Menschen, sich um das Schweizer Bürgerrecht zu bemühen. Anhand des Arbeitsblattes können Schülerinnen und Schüler sich vertieft mit diesem Thema auseinandersetzen und erfahren, in welchen Bereichen der Schweizer Pass Vorteile bringt und in welchen Ausländerinnen und Ausländer mit Aufenthaltsbewilligung den Schweizerinnen und Schweizern gleichgestellt sind.

Arbeitsform

In Einzelarbeit: Nach der Lektüre der beiden Texte notieren die Sch., welche Vorteile Sergio nach dem Erwerb des Schweizer Bürgerrechts hat und welche Nachteile es für Dzemal bringt, dass sein Gesuch abgelehnt wurde.

In der Klasse: Die Resultate aus der Einzelarbeit werden gesammelt und diskutiert.

In Einzelarbeit: Die Sch. kreuzen auf dem Fragebogen die Punkte an, die jenen in der Schweiz lebenden Personen vorbehalten sind, die einen Schweizer Pass haben.

Im Team oder in der Gruppe: Der Fragebogen wird mit Hilfe das Lösungsblattes ausgewertet. Die Sch. notieren, welche Punkte sie nicht nachvollziehen können oder wo sie noch Fragen haben.

In der Klasse: Die Teams oder Gruppen präsentieren ihre Fragen und kritischen Bemerkungen zum Fragebogen. Die entsprechenden Punkte werden gemeinsam diskutiert, wobei die Lehrperson gegebenenfalls Zusatzinformationen liefert.

Schweizer Pass: Was er bringt und wo er nützt

Dafür brauchen Menschen, die in der Schweiz leben, das Schweizer Bürgerrecht:

Schweizer Pass: Was er bringt und wo er nützt: Lösungsblatt

Dafür brauchen Menschen, die in der Schweiz leben, das Schweizer Bürgerrecht:

Zur Zeit:– Die Zeitschrift zur politischen Bildung» | schulverlag blmv AG | Gueterstrasse 13 | 3008 Bern | Telefon 031 380 52 52 | www.schulverlag.ch | Redaktion: Bruno Bachmann, Susanne Gattiker, Christian Graf-Zumsteg, Iwan Raschle | Gestaltung: Iwan Raschle, www.raschlekranz.ch | XHTML strict 1.0 validiert | Letzte Aktualisierung: 24.11.2004 23:23