Aktualisierungen

Ausgabe: Einbürgerung | Beide Einbürgerungsvorlagen abgelehnt

Die Abstimmungsresultate vom 26. September 2004 im Überblick (NZZ)

Die Abstimmungsresultate vom 26. September 2004 im Überblick (Tages-Anzeiger)

Die Abstimmungsresultate vom 26. September 2004 im Überblick (Bund)

Die Abstimmungsresultate vom 26. September 2004 im Überblick (BaZ)

Ausgabe: Balkan

Srebrenica war «Völkermord»

Die Appellationskammer des Jugoslawien-Tribunals hat es in ihrem Urteil gegen den bosnisch-serbischen General Radoslav Krstic bestätigt: Die Ermordung von rund 7000 Bewohnern Srebrenicas durch bosnisch-serbische Truppen im Sommer 1995 war ein «Völkermord». Zugleich verringerte die Kammer Krstics Strafmass von 46 Jahren Gefängnis auf 35 Jahre. Nach Ansicht der Richter hat die Führung der Republika Srpska damals die Absicht gehabt, an den bosnischen Muslimen Völkermord zu begehen.

Artikel in der Zeitung «Der Bund»

Ausgabe: Israel & Palästina

Israel hält an Härte gegen militante Palästinenser fest

Trotz internationaler Kritik an der gezielten Tötung von Hamas-Führer Abdel Asis Rantissi will Israel weiterhin massiv gegen militante Palästinenser vorgehen. Mehr als 40 Staaten hatten am Montagabend in einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats die gezielte Tötung Rantissis verurteilt. Auch die Rolle der USA im Nahen Osten wurde kritisiert.

Artikel in der Zeitung «Der Bund»

Dauerkonflikt in Nahost – NZZ-Dossier

Der Nahe Osten kommt nicht zur Ruhe. Eine Lösung des Konflikts liegt in weiter Ferne, trotz der «Road Map», die Vertreter der USA, der Uno, der EU und Russlands im Mai 2003 den Konfliktparteien zugestellt hat. Auch die Genfer Initiative, die sich nach dem Scheitern des Fahrplans um den Frieden in Nahost bemüht, ist noch nicht erfolgreich gewesen.

Widerstand kommt von Ultraorthodoxen und Siedlern, die ihre Wohnhäuser wieder aufgeben müssten sowie von der islamistischen Organisation Hamas, die sich gegen die Politik der neuen palästinensischen Führung stellt. Überschattet wird der Friedensprozess aber auch durch die Selbstmord-Attentate seitens der Palästinenser und die Gegenmassnahmen des israelischen Militärs. Mit der Tötung des Hamas-Führers Scheich Ahmed Yassin am 22. März 2004 durch die israelische Luftwaffe droht eine neue Welle der Gewalt.

Im vorliegenden Dossier sind aktuelle Artikel, Analysen und Hintergrundinformationen aus der NZZ und NZZ Online zu finden. Daneben sind die wichtigsten Links rund um das Thema Nahost-Friedensplan aufgelistet.

NZZ-Dossier zum Thema

Filmtipp: Elias Chacour – Prophet im eigenen Land

Claude Roshem Smith | F/Israel 2003 | Dokumentarfilm, Video, 55 Min. | Französisch/Arabisch, deutsch untertitelt | Ab 15 Jahren

Der katholische Priester Elias Chacour ist Plästinenser mit israelischem Pass. Er erlebte die Besetzung und Teilung Palästinas und entschloss sich für den Widerstand – als Prediger. Mit unermüdlichem Einsatz setzt er sich für eine gemeinsame Zukunft von Juden und Palästinensern in Israel ein. In einem kleinen Dorf in Galiläa baute er die multireligiöse Schule Mar Elias auf, Symbol für Gleichheit und gegenseitigen Respekt zwischen den Religionen. Eine überzeugte Vision für Versöhnung und Frieden in Palästina.

Mehr Informationen über diesen Film / Bestellung

Zur Zeit:– Die Zeitschrift zur politischen Bildung» | schulverlag blmv AG | Gueterstrasse 13 | 3008 Bern | Telefon 031 380 52 52 | www.schulverlag.ch | Redaktion: Bruno Bachmann, Susanne Gattiker, Christian Graf-Zumsteg, Iwan Raschle | Gestaltung: Iwan Raschle, www.raschlekranz.ch | XHTML strict 1.0 validiert | Letzte Aktualisierung: 24.11.2004 23:23